Das Umsatzsteuergesetz (UStG) regelt, welche Voraussetzungen eine Rechnung erfüllen muss.

 

 

Die Pflichtangaben die jede Rechnung zwingend enthalten muss regelt § 14 Abs. 4 i.V.m. § 14a Abs.5 UStG.

1 den vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers,

2 die Steuernummer oder Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des leistenden Unternehmens

das Ausstellungsdatum,

4 eine fortlaufende Rechnungsnummer,

die Menge und die Art (handelsübliche Bezeichnung) der gelieferten Gegenstände oder den Umfang und die Art der sonstigen Leistung, 

6 Zeitpunkt der Lieferung oder sonstigen Leistung,

7

  1. nach Steuersätzen und -befreiungen aufgeschlüsseltes Entgelt,

  2. 8

     im Voraus vereinbarte Minderungen des Entgelts,

  3. 9

    Steuersatz sowie Entgelt und hierauf entfallender Steuerbetrag oder Hinweis auf Steuerbefreiung,

  4. 10

    bei Abrechnung per Gutschrift der Begriff „Gutschrift“,

  5. 11

    ggf. Hinweis auf Steuerschuld des Leistungsempfängers.